Literaturherbst Werra-Meißner 2021

Infos zu den Tickets Siehe jeweilige veranstaltung

Felix Römer liest Lyrik in Hessisch Lichtenau, 

Café „Schindler mit Genuss“

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Zum Autor Felix Römer:

Felix Römer wuchs in Marburg auf und tritt seit 1999 als Slam-Poet auf. 2006 wurde er deutschsprachiger Vizemeister im Poetry Slam und 2007 zusammen mit Lars Ruppel, Gabriel Vetter und Sebastian 23 als „Poetry Slam Boygroup“ SMAAT. 2015 erschien sein Gedichtband „Verhinderter Held“. Römer moderiert und organisiert deutschlandweit Poetry Slams, u.a. auch in Nordhessen. Seit 2009 bucht er zusammen mit Andrea Römer und Dorothea Lemme die E-Werk Bühne beim Open Flair Festival in Eschwege. Er engagiert sich für die literarische Förderung von Jugendlichen sowie bildungsfernen und straffällig gewordenen Menschen.

Mehr Infos hier

Rieke Patwardhan liest „Forschungsgruppe Erbsensuppe“

Grundschule Bad Sooden Allendorf (Klassen 3/4) deutscher Jugendbuchpreis, ab 8 Jahre

Schülerlesung, nicht öffentlich

Zur Autorin Rieke Patwardhan:

Rieke Patwardhan, aufgewachsen in Schleswig-Holstein, verbrachte ihre Kindheit damit, auf Bäume zu klettern und dort alle Bücher zu lesen, die sie ihren großen Schwestern entwenden konnte. Nach einer Buchhändlerlehre, dem Studium stetig wechselnder Geisteswissenschaften und einem Abschluss als Diplompsychologin lebt sie jetzt mit ihrer Familie in Hamburg und schreibt Geschichten, die nun andere Kinder auf Bäumen lesen können. Rieke Patwardhan wurde für ihr Buch Forschungsgruppe Erbsensuppe oder wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises 2020 als „Neues Talent“ ausgezeichnet.

Zum Buch Forschungsgruppe Erbsensuppe

Lina ist neu in der Klasse und wie sich herausstellt eine echte syrische Detektivin! Wie gut, dass sie mit Nils und Evi in einer Bande ist, denn bei Nils‘ Großeltern geht es neuerdings nicht mit rechten Dingen zu: Statt leckerem Kuchen gibt es angebrannte Bratkartoffeln, Dinge verschwinden und überall stapelt sich Dosensuppe. Die „Forschungsgruppe Erbsensuppe“ untersucht den Fall mit Witz und Verstand – wenn ihnen nur nicht immer ihre Erzfeinde, die „22 Fragezeichen“, in die Quere kommen würden … Ein Kinderbuch über die langen Auswirkungen von Flucht und die schützende Kraft der Freundschaft.

 

Schülerlesung – nicht öffentlich.

 

Wolfgang Schorlau liest „Kreuzbergblues – Denglers 10. Fall“

E-Werk Eschwege

Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Zum Autor Wolfgang Schorlau

Wolfgang Schorlau lebt und arbeitet als freier Autor in Stuttgart. Neben den zehn Dengler-Krimis »Die blaue Liste«, »Das dunkle Schweigen«, »Fremde Wasser«, »Brennende Kälte«, »Das München-Komplott«, »Die letzte Flucht«, »Am zwölften Tag«, »Die schützende Hand«, »Der große Plan« und »Kreuzberg Blues« hat er die Romane »Sommer am Bosporus« und »Rebellen« veröffentlicht. 2006 wurde er mit dem Deutschen Krimipreis, 2012 und 2014 mit dem Stuttgarter Krimipreis sowie 2019 mit dem Stuttgarter Ebner Stolz Wirtschaftskrimipreis ausgezeichnet.

Zum Buch Kreuzbergblues

Georg Dengler fühlt sich in Stuttgart so wohl wie schon lange nicht mehr, und auch mit Olga läuft es besser denn je. Trotz der aufziehenden Corona-Pandemie lässt er sich von ihr überreden, in Berlin zu ermitteln. Dort scheint ein Immobilienhai seine Mieter mit kriminellen Methoden rauszuekeln. Doch Dengler muss erkennen, dass die Sache größer ist, viel größer. Das gibt es nirgendwo sonst auf der Welt: In einem Radius von wenigen hundert Metern vereinen sich in Kreuzberg Plattenbauten, schicke Townhouses, die türkische Community und der Schwarze Block. Ausgerechnet hier will der Bauunternehmer zwei Häuser »entmieten«, den danebenstehenden Kindergarten abreißen und ein neues Townhouse bauen. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Die Mieter*innen wehren sich. Eine von ihnen bittet ihre Freundin Olga um Hilfe. Plötzlich stehen sie und Georg Dengler mitten im modernen Berliner Häuserkampf um das Recht auf Wohnen. Dann fällt ein Spekulant vom Dach eines der umkämpften Häuser – und die Lage eskaliert. In seinem zehnten Dengler-Krimi erweist sich Wolfgang Schorlau erneut als ein Meister des politischen Romans. Hochaktuell und spannend.

Jetzt Tickets kaufen

Verena Güntner liest Power, 

Sontra, Wichmannshausen Schloss Boyneburg

Zur Autorin Verena Güntner:

Verena Güntner, 1978 in Ulm geboren, spielte nach ihrem Schauspielstudium viele Jahre am Theater. Ihr Romandebüt ›Es bringen‹ (2014) wurde für die Bühne adaptiert und mit dem deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Verena Güntner erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, u.a. den Kelag-Preis beim Bachmann-Wettbewerb und das Berliner Senatsstipendium. Sie lebt in Berlin. Ihr neuer Roman Power war für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Zum Buch Power

Die selbstbewusste Kerze ist gerade noch ein Kind. Sie lebt in einem kleinen, von Wald und Feldern umgebenen Dorf, das kaum mehr zweihundert Bewohner hat. Die Alten, zu denen die Nachbarin Hitschke gehört, sind in der Überzahl. Kerze verteidigt ihr Dorf gegen den Schwund, sie ist hier fest verwurzelt. Eines Tages geht Power, der Hund der Hitschke, verloren, und Kerze verspricht, ihn zu finden. Eine Suche beginnt, der sich immer mehr Kinder anschließen. Als die Kinder schließlich im Wald verschwinden, erklärt die Dorfgemeinschaft den Ausnahmezustand. Verena Güntner erzählt die Geschichte einer Radikalisierung und davon, was mit einer Gemeinschaft geschieht, die den Kontakt zu ihren Kindern verliert.

Jetzt Tickets kaufen

Erstmals findet der Literaturherbst Werra-Meißner statt. Kooperationspartner ist das Leseland Hessen. Leseland Hessen ist eine hessenweite literarische Veranstaltungsreihe, die jeweils im Herbst in hessischen Städten und Kommunen stattfindet. 

Kompass Werra-Meißner ist die Schnittstelle zu Leseland Hessen. Das Leseland unterstützt und übernimmt die Vertragsverhandlungen und -abschlüsse mit den Autor:innen und bezuschusst die Lesungen.